22. November 2021

Entgiftung – eine Herausforderung

Aufgrund der stetigen Entwicklung neuer Technologien ist der moderne Mensch zunehmend Fremdstoffen (=Xenobiotika) ausgesetzt, die zusammen mit den Rückständen des menschlichen Stoffwechsels entfernt werden müssen. Dazu ist unser Körper in bestimmten Grenzen in der Lage, muss aber oft von außen unterstützt werden, um Krankheiten und/oder Befindlichkeitsstörungen zu vermeiden. Entgiftung oder auch Detoxifikation ist ein biochemisch hochkomplexer Prozess und immerhin hat der Zellbiologe Prof. Yoshinori Ohsunmi 2016 einen Nobelpreis für seine Arbeiten zum Thema Autophagie, also Entgiftung im zellulären Bereich erhalten. Leider ist das Thema im medizinischen Alltag kaum verankert und so versuchen sich medizinische Laien mit wenig Wissen und somit wenig Erfolg an diesem so wichtigen Thema. Dieser Artikel soll daher die Leser für das Thema sensibilisieren und vielleicht dazu bringen, die Entgiftung als seriöse, medizinische Begleittherapie zu sehen.

Weitere Kurse
Alle anzeigen

Entgiftung – eine Herausforderung

Aufgrund der stetigen Entwicklung neuer Technologien ist der moderne Mensch zunehmend Fremdstoffen (=Xenobiotika) ausgesetzt, die zusammen mit den Rückständen des menschlichen ...

Häufige Laborbefunde beim Hausarzt

Erhöhtes Kreatinin: wann und wie abklären?

Das Kreatinin gehört wohl zu den am häufigsten bestimmten Laborwerten im Blut. Entsprechend oft wird ein erhöhter Kreatininwert festgestellt – und es stellen sich dann verschiedene ...

Psychokardiologie in der Hausarztpraxis

Wechselspiel von Herz und Psyche

Ziel psychokardiologischer Behandlungen ist es, psychische und körperliche Beschwerden von Herzpatienten zu reduzieren, Gesundheitsverhalten, Lebens­qualität und soziale Teilhabe der ...