© Science Source / TheVisualMD www.mauritius-images.com

22. Februar 2021

NOAKs als Sekundärprophylaxe bei Schlaganfall

Der nachfolgende Artikel macht Allgemeinärzte mit dem sicheren Umgang mit nicht-Vitamin-K-abhängigen oralen Antikoagulanzien (NOAKs) vertraut. Neben allgemeinen Informationen zu Dosierung und Indikation der NOAKs wird das Management in speziellen Situationen wie Blutungskomplikationen, Verhalten bei Operationen oder im akuten Schlaganfall besprochen. Ferner wird auch auf Vorhofflimmern im Allgemeinen sowie auf Alternativen zu einer Antikoagulation eingegangen.

Weitere Kurse
Alle anzeigen
Konservative und invasive Therapie der Carotisstenose

Was muss der Hausarzt wissen?

Symptom oder Krankheit

Chronischer Husten

Spezifische Bauchbeschwerden

Nicht alles ist ein „Reizdarm“