© BSIP / JACOPIN www.mauritius-images.com

2. Juni 2021

Kniegelenkendoprothese

Was muss der Hausarzt wissen?

Für eine angemessene Beratung eines Patienten mit fortgeschrittener Gonarthrose und anhaltenden Kniebeschwerden vor einer anstehenden Endoprothesenversorgung sollte der Allgemeinarzt als „Arzt der ersten Linie“ in Zusammenarbeit mit dem orthopädischen Spezialisten gut informiert sein. Im Folgenden werden für den Allgemeinarzt wichtige und grundlegende Aspekte der Knieendoprothetik thematisiert und anhand zweier Fallbeispiele beleuchtet.

Weitere Kurse
Alle anzeigen

Gastroösophagealer Reflux

In Deutschland leiden mindestens 12 Millionen Erwachsene an einer gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) mit typischen Refluxsymptomen, vor allem Sodbrennen und saures Aufstoßen.1 ...

Kniegelenkendoprothese

Was muss der Hausarzt wissen?

Für eine angemessene Beratung eines Patienten mit fortgeschrittener Gonarthrose und anhaltenden Kniebeschwerden vor einer anstehenden Endoprothesenversorgung sollte der Allgemeinarzt als ...

Diabetes mellitus Typ 1

Kontinuierliche Glukosemessung und Insulinpumpe

Immer mehr Kinder und Jugendliche sind von Typ-1-Diabetes betroffen. In Deutschland gibt es aktuell etwa 30.000 Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ 1 (T1D) und die Inzidenz ...