© BSIP / JACOPIN www.mauritius-images.com

28. Juni 2021

Kniegelenkendoprothese

Was muss der Hausarzt wissen?

Für eine angemessene Beratung eines Patienten mit fortgeschrittener Gonarthrose und anhaltenden Kniebeschwerden vor einer anstehenden Endoprothesenversorgung sollte der Allgemeinarzt als „Arzt der ersten Linie“ in Zusammenarbeit mit dem orthopädischen Spezialisten gut informiert sein. Im Folgenden werden für den Allgemeinarzt wichtige und grundlegende Aspekte der Knieendoprothetik thematisiert und anhand zweier Fallbeispiele beleuchtet.

Weitere Kurse
Alle anzeigen

Entgiftung – eine Herausforderung

Aufgrund der stetigen Entwicklung neuer Technologien ist der moderne Mensch zunehmend Fremdstoffen (=Xenobiotika) ausgesetzt, die zusammen mit den Rückständen des menschlichen ...

Häufige Laborbefunde beim Hausarzt

Erhöhtes Kreatinin: wann und wie abklären?

Das Kreatinin gehört wohl zu den am häufigsten bestimmten Laborwerten im Blut. Entsprechend oft wird ein erhöhter Kreatininwert festgestellt – und es stellen sich dann verschiedene ...

Psychokardiologie in der Hausarztpraxis

Wechselspiel von Herz und Psyche

Ziel psychokardiologischer Behandlungen ist es, psychische und körperliche Beschwerden von Herzpatienten zu reduzieren, Gesundheitsverhalten, Lebens­qualität und soziale Teilhabe der ...