© Antonio_Diaz iStockphoto

23. Juli 2022

Diabetische Polyneuropathie

Wichtig: Frühdiagnostik und begründete Pharmakotherapie

„Die Polyneuropathie ist eine der häufigsten Komplikationen beim Diabetes mellitus und betrifft nach 10 bis 15 Jahren Diabetesdauer bis zu 50% der Patienten. Es wäre fatal, deren Frühdiagnostik zu unterschätzen, da ansonsten irreversible Nervenzellschädigungen auftreten können“, sagt Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Bad Cannstatt.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf allgemeinarzt.digital und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. universimed.com, allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Neueste Artikel
Typ-2-Diabetes

Wie weiter nach BOT?

Bei Typ-2-Diabetes ist die Basalunterstützte Orale Therapie (BOT) ein einfacher Einstieg in die Insulintherapie. Wie es weitergeht, wenn diese Option ausgereizt ist, diskutierten Prof. ...

Adipositas-Therapie

Erfolgreich abnehmen mittels DiGA

Für die Therapie von Adipositas kann die DiGA zanadio auf Kassenrezept verordnet werden. Sie ermöglicht die erste leitliniengerechte und digital umgesetzte Adipositas-Therapie im BMI- ...