© ipopba iStockphoto

9. September 2021

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Weshalb Herzkranke auf Sahnetorte verzichten sollten

Wichtige Auslöser von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Stress, Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung.

Jetzt hat ein Forschungsteam der Medizinischen Hochschule Hannover einen weiteren Grund entdeckt, weshalb Menschen mit Herzproblemen auf Butter, Sahnetorte oder Lammbraten verzichten sollten: Sie enthalten Rumensäure, eine Transfettsäure, die in Kuhmilchprodukten und dem Fleisch von Wiederkäuern vorkommt. Mit der Nahrung gelangt die Säure entweder direkt oder in Form von Vaccensäure, die im Körper zu Rumensäure umgewandelt wird, über den Darm ins Blut und weiter zum Herz. Dort bindet sie an das motorische Muskeleiweiß Myosin und sorgt dafür, dass sich der Herzmuskel häufiger zusammenzieht und sich der Energieverbrauch des Organs erhöht – für Gesunde völlig unproblematisch. Aber bei Patienten, deren Herzmuskelgewebe nach einer Arteriosklerose oder einem Herzinfarkt weniger stark durchblutet ist und entsprechend schlechter mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird, kann dieser Effekt zu negativen Folgen führen.

Pertici I et al.: J Physiol 2021; 0(0): 1–23. https://doi.org/10.1113/JP281563

Neueste Artikel
Orale Antikoagulation bei arteriellen

Fallstricke der NOAK-Dosierung

Orale nicht-Vitamin-K-Antikoagulantien (NOAK) bzw. direkte orale Antikoagulantien (DOAK) werden inzwischen den Vitamin-K-Antagonisten (VKA) in vielen Fällen vorgezogen, um ...

Therapie von KHK und Hypertonie

Präzisionsmedizin statt Polypille

Wald und Law haben 2003 eine kardioprotektive „Polypille“ als bevölkerungsweite Strategie zur Bekämpfung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgeschlagen.1 Sie postulierten eine größere ...

Geschwächtes Herz

Stärkung durch biologisches Pflaster

In Deutschland leiden vier Millionen Menschen an Herzinsuffizienz, Tendenz steigend. Aktuelle Therapien (Medikamente, Implantation eines Defibrillators) sorgen dafür, dass die Erkrankung ...