© BSIP / B. BOISSONNET www.mauritius-images.com

20. August 2021

Darm an Hirn

Nervenzellen erkennen, was wir essen

Magen-Darm-Trakt und Gehirn stehen im ständigen Austausch, um während der Nahrungsaufnahme unter anderem das Sättigungsgefühl und den Blutzuckerspiegel anzupassen.

Ein wichtiger Vermittler zwischen beiden Organen ist der Vagusnerv. Kölner Forscher haben sich die Aufgabenteilung der Nervenzellen in der Schaltzentrale des Vagusnervs (Nodose Ganglion) jetzt genauer angeschaut.¹ Dazu haben sie die verschiedenen Nervenzelltypen durch ein genetisches Verfahren in Mäusen sichtbar gemacht. So konnten sie sehen, welcher Typ Nervenzelle welches Organ ansteuert und welche Signale wahrgenommen werden. Zudem konnten sie damit die unterschiedlichen Nervenzelltypen gezielt ein- und ausschalten und so deren genaue Funktion während der Nahrungsaufnahme herausfinden. Dabei haben sie Überraschendes entdeckt: Die Nervenzellen stammen zwar aus derselben Schaltzentrale, steuern aber unterschiedliche Regionen im Körper an und erfüllen dann auch gegensätzliche Funktionen bei der Steuerung unseres Sättigungsgefühls und des Blutzuckerspiegels. Diese Entdeckung könnte eine wichtige Rolle bei zukünftigen Therapien gegen Übergewicht und Diabetes spielen.Literatur: ¹ Borgmann D et al.: Cell Metabolism 2021; 33(7):1466–82

Quelle: Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung

Neueste Artikel