© eranicle iStockphoto

26. November 2021

Pankreatitis

Neue S3-Leitlinie: aktuelle Diagnostik- und Therapieempfehlungen

Das in den letzten Jahren rasant gewachsene Wissen über die Pankreatitis gab jetzt Anlass zur Aktualisierung der Diagnostik- und Therapieempfehlungen. Die neue Leitlinie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) e.V. in Zusammenarbeit mit weiteren Fachgesellschaften erarbeitet und veröffentlicht. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der akuten Form. Die häufigsten Ursachen sind Gallensteine und übermäßiger Alkoholkonsum. Obwohl es sich um eine gutartige Erkrankung handelt, die in der Regel binnen weniger Wochen überstanden ist, sterben bei einem schweren Verlauf bis zu 15% der Betroffenen an einem Organversagen. Eine frühe Diagnose und Evaluation des Schweregrades sind deshalb entscheidend für die rechtzeitige Therapieeinleitung. Daneben thematisiert die Leitlinie die chronische Pankreatitis sowie mögliche Folgeerkrankungen wie z.B. Gallengangstenosen. Erstmals behandelt die Leitlinie auch die autoimmune Pankreatitis.

Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Online:
Die Leitlinie ist abrufbar unter: www.dgvs.de/wissen/leitlinien/leitlinien-dgvs/chronische-pankreatitis/

Neueste Artikel
Pankreaskarzinom

Regelmäßiges Screening verbessert Prognose

Ein US-Forscherteam untersuchte im Rahmen seiner multizentrischen Studie Cancer of Pancreas Screening-5 (CAPS5) sowie früherer CAPS-Studien (1–4), inwieweit Patienten mit hohem Risiko ...

Was tun, wenn die Behandlung nicht anschlägt?

Therapierefraktäres Sodbrennen

Refluxbeschwerden (Sodbrennen, saures Aufstoßen, Regurgitation) kennt jeder zweite Erwachsene. Etwa 20% oder mehr leiden so stark, dass diese Beschwerden Krankheitswert haben. ...