© selvanegra iStockphoto

16. Februar 2022

Colitis ulcerosa

Remission durch orale Mikrobiomtransplantation

Die fäkale Mikrobiotatransplantation (FMT) mittels koloskopischer Infusion oder Einläufen hat bereits gezeigt, dass sie bei einem Teil der Patienten mit aktiver Colitis ulcerosa (CU) eine Remission herbeiführen kann. Der Stuhltransfer musste allerdings mehrfach wiederholt werden, dennoch waren steroidfreie Remissionen nicht von Dauer. Ob eine oral verabreichte FMT bei CU wirksam ist, war bisher nicht bekannt. Australische Forscher haben jetzt in einer kleinen Studie die Wirksamkeit von oral verabreichter lyophilisierter FMT in Kapselform bei der Behandlung von aktiver CU näher untersucht. Dazu wurden 35 Patienten (18–75 Jahre) rekrutiert und nach dem Zufallsprinzip eingeteilt: Nach vorausgegangener antibiotischer Behandlung (Amoxicillin, Metronidazol, Doxycyclin) erhielten 15 Patienten über 8 Wochen eine FMT, 20 ein Placebo. Primärer Endpunkt war eine steroidfreie klinische und endoskopische Remission bzw. ein Ansprechen in Woche 8.

In Woche 8 befanden sich 8 Patienten der FMT-Gruppe (53%) in steroidfreier klinischer Remission mit endoskopischer Remission oder Ansprechen, in der Placebo-Gruppe waren es 3 Patienten (15%).

Haifer C et al.: Lancet Gastroenterol Hepatol 2022; 7(2): 141-51; https://doi.org/10.1016/S2468-1253(21)00400-3


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel
Pankreaskarzinom

Regelmäßiges Screening verbessert Prognose

Ein US-Forscherteam untersuchte im Rahmen seiner multizentrischen Studie Cancer of Pancreas Screening-5 (CAPS5) sowie früherer CAPS-Studien (1–4), inwieweit Patienten mit hohem Risiko ...

Was tun, wenn die Behandlung nicht anschlägt?

Therapierefraktäres Sodbrennen

Refluxbeschwerden (Sodbrennen, saures Aufstoßen, Regurgitation) kennt jeder zweite Erwachsene. Etwa 20% oder mehr leiden so stark, dass diese Beschwerden Krankheitswert haben. ...