© Daniel Chetroni iStockphoto

5. Oktober 2021

Impfungen 2021/22

Aktualisierte STIKO-Empfehlungen veröffentlicht

Die STIKO hat ihre aktualisierten Empfehlungen für die Impfsaison 2021/22 veröffentlicht. Die wesentlichen Änderungen und Ergänzungen betreffen die Empfehlung zur Influenzaimpfung, die Aktualisierung der FSME-Risikogebiete sowie die Empfehlung zu Reiseimpfungen. Demnach rät die STIKO zur Influenzaimpfung bei allen Personen ab 60 Jahren, und zwar mit einem quadrivalenten Hochdosisimpfstoff mit aktueller, von der WHO empfohlener Antigenkombination. Zudem wurden 5 neue FSME-Risikogebiete – Kreise Dillingen an der Donau (Bayern), Fulda (Hessen), Mittelsachsen (Sachsen), Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) und Weimarer Land (Thüringen) – in den Impfkalender aufgenommen. Die STIKO verweist hier außerdem auf die Saisonalität von April bis November.

Während der COVID-19-Pandemie wird auf die gesonderte STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung verwiesen, die regelmäßig aktualisiert wird.

Weitere Informationen unter: www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/34_21.pdf?__blob=publicationFile

RKI / Epidemiologisches Bulletin 34/2021


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel
MAT-DE-2104729-1.0 - 10/2021

Influenza-Impfungen schützen vor Herzinfarkt

Sie haben eine ähnliche Wirkung bewiesen
wie andere anerkannte Maßnahmen zur
Sekundärprävention akuter Herzinfarkte.1
1. MacIntyre C Ret al., Heart. 2016; 102(24), 1953-1956.

Impfungen gegen Influenza und COVID-19

Gemeinsam geimpft – doppelt geschützt

Die Impfsaison 2021/22 hat begonnen. Neu ist, dass für bestimmte Personen eine gemeinsame Impfung gegen Influenza und COVID-19 möglich ist. Über die Empfehlungen der Ständigen ...

Von Aids bedrohte Menschen suchen, finden und behandeln

Faster on the track

Viele Großstädte haben es sich zum Ziel gesetzt, von Aids bedrohte Menschen zu suchen, zu finden und zu behandeln. Verschiedene Teststrategien wurden dazu in den letzten Jahren mit mehr ...