© jarun011 iStockphoto

26. November 2021

Differenzialdiagnostik Demenz

Mit Bluttest Alzheimer erkennen

Das Tau-Protein spielt in der Entwicklung von Alzheimer eine Schlüsselrolle. Da die Tau-Pathologie erst einsetzt, wenn kognitive Defizite bereits manifest sind, könnte ein Test auf diese Proteine die Differenzialdiagnostik erleichtern. In einer retrospektiven Studie konnten amerikanische Forscher jetzt mit einem neuen Bluttest eindeutig nachweisen, ob eine Alzheimer-Demenz oder eine andere Demenz vorlag. Die Differenzierung gelang über den Nachweis von phosphorylierten Plasma-Tau-Formen (p-tau 217 und p-tau 181). Die Forscher analysierten Plasmaproben von Patienten im Alter von 18 bis 99Jahren mit Alzheimer-Syndromen, Syndromen frontotemporaler Lobärdegeneration (FTLD) oder nur leichter kognitiver Beeinträchtigung. Die Bestimmung der Plasma-p-tau-Formen 217 und 181 erfolgte mittels Elektrochemilumineszenzverfahren. Den Ergebnissen zufolge eignen sichp-tau 217 und p-tau 181 mit einer Genauigkeit von 91% sehr gut als Biomarker zur diagnostischen Abgrenzung von Alzheimer zu FTLD.

Thijssen EH et al.: The Lancet Neurology 2021; 20(9): 739-52. https://doi.org/10.1016/S1474-4422(21)00214-3

Neueste Artikel
Deutsche Schmerzliga e.V.

Gilt für viele: Erfahrungen einer Schmerzpatientin

„Ich bin verzweifelt ... ich halte es vor Schmerzen nicht mehr aus ... ich kann nicht mehr ... können Sie mir einen Rat geben?“ Dies bekomme ich in zahlreichen Telefonaten, teilweise ...

Studienzusammenfassung: Migräne

Neue Erkenntnisse, große Fortschritte

Migräne ist eine chronische, den Patienten oft lebenslang begleitende neurologische Störung und die zweithäufigste Ursache für Jahre mit „Behinderungen“ weltweit. Die folgenden drei ...