© PS3000 iStockphoto

20. April 2021

Darmkrebs und Lebensstil

Neues Online-Tool schätzt individuelles Risiko

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten. Hochrechnungen gehen 2030 bereits von etwa 2,2 Millionen neuen Fällen aus, bei 1,1 Millionen mit letalem Verlauf.

Beeinflussbare Verhaltensweisen, wie Rauchen, schlechte Ernährung, übermäßiger Alkoholkonsum und körperliche Inaktivität, sowie schnelle Gewichtszunahme und Adipositas können das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, erhöhen. Lebensstilbasierte Risikomodelle können daher helfen, Personen mit einem hohen Risiko zu identifizieren, sie zu Verhaltensänderungen zu motivieren oder ihnen Früherkennungsuntersuchungen anzubieten.

LifeCRCscore, ein neues Online-Tool, unterstützt dabei, das individuelle Risiko zu bestimmen, in den kommenden zehn Jahren an Darmkrebs zu erkranken. Es basiert auf Angaben wie etwa zu Alter, Größe und Gewicht sowie zu verschiedenen Lebensgewohnheiten. Das Tool soll Einzelpersonen mit Empfehlungen zu Änderungen im Lebensstil motivieren oder Ärzten aufzeigen, welche Patienten besonders gefährdet sind. Entwickelt wurde das Tool am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS.

Quelle:
Aleksandrova K et al. BMC Med 2021; 19: 1

Neueste Artikel