© Inside Creative House iStockphoto

5. Oktober 2021

Influenzaimpfung

Schutz vor COVID-19-Komplikationen

Mehrere Studien haben bereits auf die schützende Wirkung der Influenzaimpfung gegen SARS-CoV-2 hingewiesen. US-Forscher haben dazu jetzt den potenziellen Nutzen einer Influenzaimpfung zur Abschwächung eines kritischen COVID-19-Verlaufs näher untersucht. In ihrer retrospektiven Kohortenanalyse werteten sie dazu Krankenakten von 74.754 SARS-CoV-2-infizierten Patienten aus, von denen gut die Hälfte sechs Monate bis zwei Wochen vor der positiven SARS-CoV-2-Diagnose eine Influenzaimpfung erhielt, und analysierten die Rate schwerer Ereignisse innerhalb von 30, 60, 90 und 120 Tagen nach positiver SARS-CoV-2-Diagnose.

Den Ergebnissen zufolge traten bei SARS-CoV-2-Positiven mit Influenzaimpfung über alle Zeitpunkte seltener Sepsis und Schlaganfälle auf. Außerdem mussten Grippe-Geimpfte seltener intensivmedizinisch versorgt werden und bei ihnen traten weniger tiefe Venenthrombosen auf.

Taghioff SM et al.: PLoS ONE 2021; 16(8): e0255541. https://doi.org/ 10.1371/journal.pone.0255541

Neueste Artikel
MAT-DE-2104729-1.0 - 10/2021

Influenza-Impfungen schützen vor Herzinfarkt

Sie haben eine ähnliche Wirkung bewiesen
wie andere anerkannte Maßnahmen zur
Sekundärprävention akuter Herzinfarkte.1
1. MacIntyre C Ret al., Heart. 2016; 102(24), 1953-1956.

Impfungen gegen Influenza und COVID-19

Gemeinsam geimpft – doppelt geschützt

Die Impfsaison 2021/22 hat begonnen. Neu ist, dass für bestimmte Personen eine gemeinsame Impfung gegen Influenza und COVID-19 möglich ist. Über die Empfehlungen der Ständigen ...

Von Aids bedrohte Menschen suchen, finden und behandeln

Faster on the track

Viele Großstädte haben es sich zum Ziel gesetzt, von Aids bedrohte Menschen zu suchen, zu finden und zu behandeln. Verschiedene Teststrategien wurden dazu in den letzten Jahren mit mehr ...