© FamVeld iStockphoto

5. Oktober 2021

COVID-19 bei Kindern

Starke antivirale Immunität der Atemwege schützt vor schwerem Verlauf

Kinder infizieren sich ebenso mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, haben im Vergleich zu Erwachsenen aber ein sehr niedriges Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken. Warum das so ist, war bisher nicht bekannt. Ein deutsches Forscherteam hat jetzt die Ursache hierfür gefunden. Das Team konnte zeigen, dass das kindliche Immunsystem in den oberen Atemwegen wesentlich stärker aktiv ist als bei Erwachsenen und damit besser gewappnet im Kampf gegen das Virus.

Mithilfe von Einzelzellanalysen aus der Nasenschleimhaut von gesunden und von mit SARS-CoV-2 infizierten Kindern und Erwachsenen (268.745 Zellen von 42 Kindern und 44 Erwachsenen) haben sie die an schweren Krankheitsverläufen beteiligten Zellen und Signalwege identifiziert. In den untersuchten kindlichen Zellen war das sog. Mustererkennungssystem, das für eine schnelle Immunantwort verantwortlich ist, deutlich stärker ausgeprägt als bei Erwachsenen, so dass SARS-CoV-2, sobald es in der Zelle ankommt, schnell erkannt und bekämpft werden kann.

Pressemitteilung Berlin Institute of Health in der Charité (BIH)

Loske J et al. Nat Biotechnol 2021. https://doi.org/10.1038/s41587-021-01037-9

Neueste Artikel
MAT-DE-2104729-1.0 - 10/2021

Influenza-Impfungen schützen vor Herzinfarkt

Sie haben eine ähnliche Wirkung bewiesen
wie andere anerkannte Maßnahmen zur
Sekundärprävention akuter Herzinfarkte.1
1. MacIntyre C Ret al., Heart. 2016; 102(24), 1953-1956.

Impfungen gegen Influenza und COVID-19

Gemeinsam geimpft – doppelt geschützt

Die Impfsaison 2021/22 hat begonnen. Neu ist, dass für bestimmte Personen eine gemeinsame Impfung gegen Influenza und COVID-19 möglich ist. Über die Empfehlungen der Ständigen ...

Von Aids bedrohte Menschen suchen, finden und behandeln

Faster on the track

Viele Großstädte haben es sich zum Ziel gesetzt, von Aids bedrohte Menschen zu suchen, zu finden und zu behandeln. Verschiedene Teststrategien wurden dazu in den letzten Jahren mit mehr ...