© Yuliya Shauerman iStockphoto

20. Juli 2021

Entzündliche Hautkrankheiten

Zusammenhang mit chronischen Nierenerkrankungen?

Neue Erkenntnisse deuten auf einen Zusammenhang zwischen häufigen entzündlichen Hauterkrankungen und chronischen Nierenerkrankungen (CKD) hin.

Britische Forscher suchten deshalb nach einer Assoziation zwischen CKD (Stadien 3–5) und entzündlichen Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis, Rosazea und Acne inversa. Auf der Basis von routinemäßig in England erhobenen Primärversorgungsdaten führten sie zwei Analysen durch (eine prävalente Fall-Kontroll-Studie und eine Kohortenstudie). Sie identifizierten 56.602 Fälle mit CKD (Stadien 3–5), 268.305 Fälle dienten als Kontrolle (d.h. ohne CKD). Nach Adjustierung u.a. für Alter, Geschlecht, Diabetes, Rauchen, Alkoholkonsum, Adipositas ergab die Auswertung, dass die CKD-Fälle – verglichen mit der Kontrollgruppe – ein höheres Risiko hatten, an Neurodermitis, Psoriasis oder Acne inversa zu erkranken. Das Risiko für Rosazea war dagegen geringer. Die Ergebnisse blieben auch nach Adjustierung für Bluthochdruck und kardiovaskuläre Erkrankungen ähnlich.

Quelle: Schonmann Y et al.: British Journal of Dermatology 2021; https://doi.org/10.1111/bjd.20067

Neueste Artikel

Tipps gegen Maskendermatitis

Guter Sitz der FFP2-Maske, um Reiben auf der Haut vorzubeugen. Tägliche Hautreinigung mit mildem Reinigungsschaum oder -cremes ohne Alkohol

Autophagie

Zellreinigungsprogrammhilft bei Wundheilung

Autophagie ist ein zelluläres Recyclingsystem, das von der Hefe bis zum Menschen evolutionär erhalten geblieben ist. Autophagische Vesikel innerhalb der Zelle erkennen, verschlingen und ...