Recht

Neueste Artikel
Die ärztliche Schweigepflicht

„Arztgeheimnis“ als Grundlage ärztlichen Handelns

Bei der Schweigepflicht handelt es sich um eine Verpflichtung, die für das Verhältnis von Arzt und Patient grundlegend ist und die sich bereits in berufsständischen Kodizes findet, lange ...

Urteil des Bundesgerichtshofs

Zum Beweiswert elektronischer Dokumentation

Die Dokumentation jeder medizinischen Maßnahme ist Pflicht. Erfolgt die elektronische Patientendokumentation allerdings auf eine Weise, dass nicht ersichtlich ist, ob nachträgliche ...

Einwilligungsfähigkeit bei COVID-19-Impfung

Die Behandlung Minderjähriger

Die ärztliche Behandlung erfolgt auf Basis eines meist stillschweigend abgeschlossenen Behandlungsvertrages. Der Patient willigt (oft ebenfalls stillschweigend) in die ärztliche ...

Elektronischer Heilberufsausweis

eHBA: Wofür wird er notwendig sein und ab wann?

Der eHBA ist zunehmend Bestandteil der ärztlichen Berufsausübung im Rahmen der Einführung und Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur (TI). Die Anwendungen der TI dienen der ...

Regelungen im In- und Ausland

Der Arzt als Ersthelfer

Für Ärzte, die in Deutschland niedergelassen sind, stellt sich häufig die Frage der Haftung, wenn sie im Urlaub außerhalb Deutschlands oder auf dem Weg dorthin mit einem medizinischen ...

Pflegeurlaub beantragen

Die „Kinder-AU“

Frau T. ruft in der Praxis an, sie brauche eigentlich gar keinen richtigen Termin, sie könne nicht arbeiten und brauche für diese Woche eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Sie könne ...

Rechtliche Rahmenbedingungen

COVID-19 als Berufskrankheit und Arbeitsunfall

Die Unfallversicherung tritt bei einer Berufskrankheit oder einem Arbeitsunfall ein. Ob eine COVID-19-Infektion eine Berufskrankheit oder ein Arbeitsunfall ist, richtet sich nach den ...

Arzt und Werbung

Welche Werbung ist zulässig?

Historisch betrachtet zählte das Werbeverbot zu einer der ärztlichen Grundpflichten schlechthin. Während bis 2000 ärztliche Werbung berufsrechtlich grundsätzlich untersagt war, sind die ...

Richtiges Vorgehen sicherstellen

Ärztliche Aufklärungspflicht

Grundlage der Behandlung sind Aufklärung und Einwilligung („informed consent“). Sie sind auch vor dem Hintergrund wesentlich, dass rechtlich jede Maßnahme, die unmittelbar oder mittelbar ...

Wie geltend machen?

Ausfallgebühren bei Nichtwahrnehmung von Terminen

Häufig stellt sich für niedergelassene Ärzte die Frage, ob sie in Fällen, in denen Patienten vereinbarte Termine nicht wahrnehmen, Ausfallgebühren geltend machen können. Oft stimmen ...

Krankenakte

Pflicht zur Herausgabe?

Ärzte werden häufig damit konfrontiert, dass Patienten die Herausgabe ihrer Krankenakte verlangen. Ein Recht auf Herausgabe der Originalakte besteht nicht, lediglich ein Recht auf ...

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL):

Leistungserbringung und Abrechnung

Werden durch einen Vertragsarzt IGeL gegenüber gesetzlich versicherten Patienten erbracht, sind bestimmte Voraussetzungen einzuhalten. Anderenfalls besteht kein Honoraranspruch. ...