Steuer & Wirtschaft

Neueste Artikel
Steuerlich geltend machen

Unterhaltszahlungen an ein volljähriges Kind

Die Aufwendungen für den Unterhalt und eine etwaige Berufsausbildung kann der Allgemeinarzt auf Antrag in seiner Steuererklärung geltend machen. Zu den Aufwendungen zählen die Kosten für ...

Kostengünstige Absicherung

Freiwillig unfallversichert bei der BGW

Selbstständige Ärzte können sich bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) freiwillig gegen die Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten ...

Dienstreise mit der Familie

Reisekosten: Wie viel ist beruflich?

Ist ein Allgemeinarzt mit seiner Familie auf einer beruflichen Reise, bei der er z.B. Kollegen, einen Ärztekongress oder ein Krankenhaus usw. aufsucht, stellt sich die Frage, wie die ...

Immobilienkauf

Kaufpreis zwischen Gebäude, Grund und Boden teilen

Beim Erwerb einer Immobilie stellt sich für den Allgemeinarzt die Frage, wie der Kaufpreis auf das Gebäude sowie den Grund und Boden verteilt wird. Abgeschrieben werden kann nur der ...

Handy, Laptop, Tablet, Software & Co.

Abgrenzung beruflicher von privater Gerätenutzung

Grundsätzlich ist es möglich, Handy, Laptop, PC, Software etc. sowohl betrieblich als auch privat gleichzeitig zu nutzen. Schwierig ist es, einen Schlüssel bzw. Prozentsatz zu finden, um ...

Kalkuliert in die Zukunft

Finanzierungswege zu einer belastbaren Altersvorsorge

Die Alterssicherung in Deutschland wird durch eine Vielzahl von Einzelsystemen geprägt, die sich insbesondere durch die Finanzierung unterscheiden. Gebräuchlichste Verfahren sind das ...

Außenprüfung

Luxuriöse Praxisausstattung problematisch

Manche Allgemeinarztpraxis ist nicht nur teuer, sondern luxuriös ausgestattet, da der oder die Inhaber einen außergewöhnlichen Geschmack haben. Dies kann im Rahmen von Außenprüfungen ( ...

Kein triviales Thema

Fachliteratur und Eigenbelege

Grundsätzlich kann der Allgemeinarzt die gesamte Fachliteratur als Betriebsausgabe geltend machen. Voraussetzung ist, dass er über ordnungsgemäße Belege verfügt. Der Beleg sollte Titel, ...

Aktienschenkung durch die Eltern

Veräußerung der Aktien durch Minderjährige

Zur Frage, in welchem zeitlichen Rahmen geschenkte Aktien verkauft werden dürfen, äußerte sich der Bundesfinanzhof 2018 in einem Urteil.1 Er entschied darin, dass ein enger zeitlicher ...

Nichtverrechenbarkeit von Verlusten aus Aktienverkäufen

Bundesfinanzhof hält dies für verfassungswidrig

Am 4. Juni 2021 legte der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs dem Bundesverfassungsgericht die Frage vor, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass Verluste aus der Veräußerung von ...

Kettenschenkung

Gestaltungsmöglichkeit,um Erbschaftsteuer zu sparen

Bei der sogenannten Kettenschenkung oder Umwegschenkung wird eine Zuwendung von Vermögen über mehrere Personen getätigt, wodurch Schenkungsteuer eingespart werden kann. Hierzu ein paar ...

Vorausschauende Altersabsicherung

Vorteile des Steuerrechts richtig nutzen

Altersvorsorge besteht grundsätzlich in der einkommensmäßigen Absicherung der im Einzelfall – glücklicherweise – unbekannten Zielspanne zwischen dem Ausscheiden aus der Erwerbsphase und ...

Was nun?

Schwarzgeldkonto geerbt

Bei Todesfällen wird immer wieder festgestellt, dass der Erblasser ein Schwarzgeldkonto im In- oder Ausland hinterlassen hat. Leider erfahren die Hinterbliebenen meist erst davon, wenn ...

Folge: Disziplinarverfahren

Abrechnung von Kassenleistungen als IGeL

Die Weigerung eines Vertragsarztes, eine Versicherte wegen kapazitätsmäßiger Überlastung als Kassenpatientin zu behandeln, und die stattdessen am selben Tag erfolgende Behandlung der ...

Selbstverwaltung: praxisnah und anpassungsfähig

Aufgaben und Wesen berufsständischer Versorgungswerke

Die berufsständischen Versorgungswerke gehören in der Alterssicherung zur Pflichtversorgung und bilden darin ein Sondersystem. Als öffentlich-rechtliche Einrichtungen „eigener Art“ sind ...

Beruflich veranlasste Praxisfeier

Schätzung von Aufwendungen

Praxisfeiern mit den eigenen Mitarbeitern sind in der Regel steuerlich unproblematisch. Anders sieht es aus, wenn neben Mitarbeitern Geschäftsfreunde, potentielle Neupatienten und ...

Peinlich genau abrechnen

Nichtabrechnung vertragsärztlicher Leistungen

Einen Verstoß gegen die vertragsärztliche Pflicht zur peinlich genauen Abrechnung begeht nicht nur, wer nicht erbrachte Leistungen abrechnet, sondern auch, wer tatsächlich erbrachte ...