© Bernhard J‰ger Bernhard J‰ger

9. September 2021

Schwarz Rot Gut

Deutschland, ein Stehaufmännchen der Geschichte. Reinhard Müller, Leitender Politredakteur der FAZ, nahm das 30-jährige Jubiläum der Wiedervereinigung und ganz aktuell die Coronavirus-Pandemie zum Anlass, um einen Blick in die Vergangenheit und Gegenwart zu werfen und der Frage nachzugehen, was Deutschland ausmacht, wie es sich selbst immer wieder neu erfindet.

Mit seiner über 20-jährigen Erfahrung in der Analyse deutscher Politik beleuchtet er in durchaus unterhaltsamer Sprache den aktuellen Zustand des Landes auf politischer und gesellschaftlicher Ebene: Wie beeinflusst die Geschichte aktuelle Entscheidungen, wie steht es um die innere Einheit, ist der Föderalismus ein Erfolgsmodell oder Hemmschuh, wie schauen Europa und die Welt auf dieses Land – und wie wir selbst? Hochaktuelle Überlegungen zum Umgang mit der derzeitigen Krise runden das Werk ab. Ein lesenswertes politisches Sachbuch eines Kenners, das gekonnt den Bogen von den Germanen bis zum modernen deutschen Staat schlägt. Erschienen im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch, zum Preis von 20 € im Buchhandel erhältlich.


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel

166 Tage im All

Ein grandioser Blick auf den Blauen Planeten: Mit seinem Buch „166 Tage im All“ lässt uns Alexander Gerst in der neuen Auflage 2021 teilhaben an seinen ISS-Missionen „Blue Dot“ und „ ...

Die Zukunft startet jetzt

Das am 17. September neu eröffnete Deutsche Museum Nürnberg im Herzen der Altstadt lädt zu einem spannenden und faszinierenden Blick in die Zukunft ein. Wie werden wir in 10, 30 oder 50 ...

Leuchtender Lumpi

Sinnvoll und praktisch gerade in der dunklen Jahreszeit: Mit einem Leuchthalsband hat der Hundehalter seinen vierbeinigen Freund auch bei schlechten Sichtverhältnissen wie in Dunkelheit ...