5. Oktober 2021

Warum ich Allgemeinärztin werde

„Ich mag die Nähe zum Patienten und den Familien“

Ich werde Allgemeinärztin, da die Allgemeinmedizin die einzigartige Chance bietet, den Patienten in seinem gesamten Kontext wahrzunehmen und ihn individuell zu behandeln. Ich mag die Nähe zum Patienten und den Familien, deshalb liebe ich meinen Beruf.

Dr. med. Julia Mallek
Ärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin
34 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

Das Foto zeigt Frau Dr. Mallek am letzten Tag ihrer Weiterbildung bei ihrer Verabschiedung in der Gemeinschaftspraxis Nittendorf


Warum sind Sie ALLGEMEINARZT?
Schreiben Sie uns, warum Sie Allgemeinarzt geworden sind und warum Sie Ihren Beruf gerne ausüben. Vielleicht finden Sie Ihre Antwort in einer der kommenden Ausgaben unseres Journals wieder!
Zuschriften bitte an:
redaktion-allgemeinarzt@universimed.com

Neueste Artikel
„Der Allgemeinarzt“ – Jeder zweite liest ihn regelmäßig

Top-Qualität setzt sich durch

Aus dem umfangreichen Print-Journal-Angebot schaffen es nur wenige Journale, sich in der Nutzenwahrnehmung zu unterscheiden und deutlich abzusetzen.

Zunächst ganz harmlos

Es blitzt und Mücken tanzen vor den Augen

Unter der Rubrik „Der Arzt als Patient“ berichten Hausärztinnen und Hausärzte aus eigener Betroffenheit ihre Erfahrungen. Als Patienten suchen sie Rat und Hilfe bei ihren Kollegen, ...

Warum ich Allgemeinarzt werde

„Ich bin der typische Quereinsteiger“

Von Haus aus bin ich Anästhesist. Nach der Facharztweiterbildung arbeitete ich noch zwei Jahre in der Klinik. Letztlich war es aber dann doch der fehlende Primärkontakt zum Patienten mit ...