Neueste Artikel
Typ-2-Diabetes

Wie weiter nach BOT?

Bei Typ-2-Diabetes ist die Basalunterstützte Orale Therapie (BOT) ein einfacher Einstieg in die Insulintherapie. Wie es weitergeht, wenn diese Option ausgereizt ist, diskutierten Prof. ...

Reizdarmsyndrom

Viszerale Hypersensitivität reduzieren

Dass funktionelle Darmbeschwerden ursächlich mit Dysbalancen der intestinalen Mikrobiota in Verbindung gebracht werden können, wird in Fachkreisen schon länger vermutet und bietet einen ...

Influenza-Saison 2022/23

Mit Hochdosis-Impfstoff bestens vorbereitet

Die aktuelle Influenza-Saison in der südlichen Hemisphäre lässt für die kommende Saison auch in Europa eine schwere Grippewelle befürchten. Angesichts dieses zu erwartenden Szenarios ist ...

Gastroenterologische Fortbildung

State-of-the-Art-Therapien im Fokus

Bei der XIX. Gastroenterologie-Seminarwoche der Falk Foundation in Titisee standen State-of-the-Art-Therapien ebenso im Fokus wie neue therapeutische Ansätze und diagnostische ...

Adipositas-Therapie

Erfolgreich abnehmen mittels DiGA

Für die Therapie von Adipositas kann die DiGA zanadio auf Kassenrezept verordnet werden. Sie ermöglicht die erste leitliniengerechte und digital umgesetzte Adipositas-Therapie im BMI- ...

Vitamin-B12-Mangel

Risikofaktoren kennen, rasch handeln

Vitamin-B12-Mangel tritt vor allem in der zweiten Lebenshälfte auf. Neben dem Alter sind Medikamente und fleischarme oder fleischlose Ernährung wesentliche Risikofaktoren. Mit einer hoch ...

Herzinsuffizienz

Keine Gleichstellung der Geschlechter!

Die Zahlen alarmieren: Wie Prof. MD Martha Gulati, Präsidentin der American Society of Preventive Cardiology, erklärt, erhalten Frauen die Diagnose Herzinsuffizienz fast sechsmal später ...

COPD-Verschlechterung

Nicht warten, präventiv handeln

Weg von der Reaktion auf Ereignisse, hin zur präventiven Medizin, fordert ein interdisziplinäres Advisory Board mit Unterstützung von Berlin-Chemie bei der Behandlung von COPD- ...

Psoriasis: besondere Lokalisationen behandeln

Den Leidensdruck lindern

Wie sollten Psoriasispatienten behandelt werden, bei denen sich die Krankheit an speziellen Lokalisationen manifestiert? Diese Frage beantwortete PD Dr. Felix Lauffer, München, im Rahmen ...

Versorgung von Patienten mit kardiovaskulären Krankheiten

Prävention vor Therapie

Eine Expertenrunde beim ESC-Jahreskongress 2022 diskutierte die Frage, wie Patienten mit Herz-Kreislauf-Krankheiten besser versorgt werden können.

Schlafprobleme

Mit Eszopiclon besser ein- und durchschlafen

Stress im Job, private Sorgen oder Belastungen durch „Corona“ – Gründe für Schlafprobleme gibt es viele. Gerade die Pandemie hat einen enormen Einfluss auf die psychische Gesundheit und ...

FSME-Impfung

Schnellimmunisierung vor Reiseantritt

FSME ist eine Erkrankung der Hirnhäute und des zentralen Nervensystems, die zu schweren neurologischen Schäden und in Einzelfällen sogar zum Tod führen kann. Sie wird durch FSME-Viren ...

Osteoporose-Prävention

Auch an Vitamin-D-Spiegel denken

Osteoporose geht mit reduzierter Knochenmasse und erhöhtem Frakturrisiko einher – oft mit gravierenden Folgen für die Lebensqualität. Der Frauenanteil ist fast viermal so hoch wie der ...

Eosinophile Ösophagitis

Chronische Erkrankung der Speiseröhre erkennen

Schluckbeschwerden und Schmerzen beim Essen: Die chronische eosinophile Ösophagitis (EoE) ist mittlerweile die zweithäufigste entzündliche Erkrankung der Speiseröhre.

COPD

Therapieziel: Exazerbation verhindern

„Die Exazerbation gilt als Herzinfarkt des COPD-Patienten”, erklärte Prof. Dr. Tobias Welte, Hannover. Exazerbationen bestimmen die Prognose der Erkrankung: Eine Exazerbation ist ein ...

Herpes zoster

Noch viel Luft nach oben bei der Zoster-Impfung

In Deutschland erkrankt etwa 1 von 3 Personen im Laufe ihres Lebens an Gürtelrose. Betroffen sind vor allem ältere Personen ab 70 Jahren. Der entscheidende Grund dafür ist, dass die ...

Typ-2-Diabetes

„Erst das Herz, dann das HbA1c“

„Erst das Herz, dann das HbA1c“, erklärte Prof. Stephan Jacob, Villingen-Schwenningen. Bei Menschen mit Diabetes gilt es, zuerst das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen zu ermitteln ...

Kardiovaskuläre Erkrankungen

Residualrisiko bei Diabetikern im Blick behalten

Die Entstehung kardiovaskulärer Erkrankungen ist komplex und wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Die LDL-C-Werte sind nur einer von mehreren Faktoren, die das kardiovaskuläre ...

Diabetische Polyneuropathie

Wichtig: Frühdiagnostik und begründete Pharmakotherapie

„Die Polyneuropathie ist eine der häufigsten Komplikationen beim Diabetes mellitus und betrifft nach 10 bis 15 Jahren Diabetesdauer bis zu 50% der Patienten. Es wäre fatal, deren ...