Atemwege

Neueste Artikel
COPD-Verschlechterung

Nicht warten, präventiv handeln

Weg von der Reaktion auf Ereignisse, hin zur präventiven Medizin, fordert ein interdisziplinäres Advisory Board mit Unterstützung von Berlin-Chemie bei der Behandlung von COPD- ...

COPD

Therapieziel: Exazerbation verhindern

„Die Exazerbation gilt als Herzinfarkt des COPD-Patienten”, erklärte Prof. Dr. Tobias Welte, Hannover. Exazerbationen bestimmen die Prognose der Erkrankung: Eine Exazerbation ist ein ...

Patienten mit schwerem Asthma

breazyTrack-App um weiteres Feature erweitert

Asthma stellt Betroffene tagtäglich vor Herausforderungen: Im Zuge der Therapie müssen sie vieles beachten, wie z.B. die korrekte Einnahme der Medikamente, die Messung des Peak Flows, ...

Abwarten und Tee trinken ist zu wenig

Mukoziliäre Clearance aktivieren!

Husten, Schnupfen, Heiserkeit machen bald wieder die Runde. Die Mehrzahl der Patienten will dann nicht abwarten, sondern rasch behandelt werden. Zentraler Angriffspunkt ist die ...

Therapieüberprüfung bei COPD

Kontinuierlich durch Management-Zyklus

Bei der Behandlung von COPD wird seit 2019 zwischen einer Initial- und Folgetherapie unterschieden. Bronchodilatatoren, wie langwirksame Beta-2-Mimetika (LABA) und Anticholinergika (LAMA ...

COPD

Leitlinien-Update: inhalative Corticosteroide

Eine neue Versorgungsleitlinie zur COPD ist in Zusammenarbeit mehrerer Fachgesellschaften entstanden. Sie zielt u.a. auf die strukturierte Erfassung von Symptomen und Exazerbationen, ...

Schweres eosinophiles Asthma

Therapieziel ist die Vermeidung oraler Kortikosteroide

„Obwohl die aktuelle Nationale Versorgungsleitlinie nur noch in eingeschränkten Fällen eine Langzeittherapie mit oralen Kortikosteroiden (OCS) empfiehlt, werden diese immer noch zu ...

Schweres eosinophiles Asthma

Risiko für Exazerbationen senken

Schweres Asthma wird häufig erst sehr spät diagnostiziert und ca. jeder fünfte Mensch mit schwerem Asthma hat mindestens einen Asthmaanfall bzw. eine Exazerbation erlitten, wobei er ...

Schweres Asthma

Biomarker leiten gezielte Therapie

Bei Patienten mit schwerem allergischem oder eosinophilem Asthma, gekennzeichnet durch eine Typ-2-Inflammation, kann eine Antikörpertherapie den Steroideinsatz unnötig machen.

Symptomkontrolle bei COPD

Therapie eskalieren oder nicht?

Die medikamentöse Therapie der COPD setzt sich im Wesentlichen aus langwirksamen Muskarinrezeptor-Antagonisten (LAMA), langwirksamen Beta2-Agonisten (LABA) und inhalativen ...

Medikamentöse Rauchentwöhnung

Aktuelle S3-Leitlinie erhöht den Stellenwert

Die S3-Leitlinie „Rauchen und Tabakabhängigkeit: Screening, Diagnostik und Behandlung“ wurde aktualisiert.1 Die wichtigsten Neuerungen: Erstmals wurde eine Klasse-A-Empfehlung für den ...

COPD

Früh diagnostizieren

Bei COPD sollte KHK frühzeitig als mögliche Komorbidität abgeklärt werden. Die Mortalität nach der ersten schweren COPD-Exazerbation ist höher als nach dem ersten Herzinfarkt, deswegen ...

Schweres eosinophiles Asthma

LOTUS-Studie zur Selbstinjektion gestartet

Selbstinjektionsdevices gehören in vielen Bereichen der Medizin bereits zum Standard, nicht so in der Behandlung von Lungenerkrankungen.

Trimbow

Dreifach-Fixkombi jetzt auch bei Asthma

Unter Asthma-Patienten gibt es immer noch zu viele schlecht kontrollierte bzw. schlecht eingestellte Erkrankungsfälle. Häufige Ursachen sind Anwendungsfehler bei der Inhalationstherapie ...