Herz & Gefäße

Neueste Artikel
Kardiovaskuläre Prävention

LDL-C senken, Exzessmortalität reduzieren

Für kardiovaskuläre Hochrisikopatienten besteht eine neue Option zur Senkung des unter einer Statintherapie verbleibenden Residualrisikos. Seit 2019 empfehlen Leitlinien kardiovaskulären ...

Vorhofflimmern

Schnell therapieren und Blutungen reduzieren

Vorhofflimmern, eine der häufigsten Anomalien des Herzrhythmus, nimmt mit dem Alter zu, erhöht das Risiko für (ischämische) Schlaganfälle etwa um das 5-Fache, aber auch für die ...

PCSK9-Hemmer Alirocumab

Reduziertes kardiovaskuläres Risiko

Eine effektive Senkung des LDL-Cholesterins unter Alirocumab (Praluent®) führt zu einem reduzierten kardiovaskulären Risiko – das belegte die Studie ODYSSEY OUTCOMES mit über 18.000 ...

Vazkepa®

Mehr als ausschließlich LDL-Cholesterin senken

Bislang galt die Senkung des „schlechten“ LDL-Cholesterins als „Hauptzielwert“ bei Patienten mit kardiovaskulärem Risiko, da es die Bildung von Plaques in den Blutgefäßen begünstigt. „ ...

Neuer Lipidsenker

LDL-Cholesterin halbiert

Das LDL-Cholesterin (LDL-C) ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für koronare Herzkrankheit (KHK). Deshalb gilt im Rahmen der Prävention: Je niedriger, umso besser. In entsprechenden ...

Kardiovaskuläre Risikoreduktion

Neue Therapieoption

Statin-behandelte Patienten mit verbleibendem Residualrisiko profitieren deutlich von einer Therapie mit dem Ester einer Omega-3-Fettsäure. Trotz leitliniengerechter Therapie der ...

Kardiovaskuläre Risikopatienten

Neue Therapieoption mit Icosapent-Ethyl

Trotz leitliniengerechter Therapie der Risikofaktoren und einer Behandlung mit Statinen bleibt bei 60–80% der Patienten ein hohes Residual-risiko für Herz-Kreislauf-Komplikationen ...

DOAK-Therapie

Eine wirksame Option bei Vorhofflimmern

Das direkte orale Antikoagulans (DOAK) Apixaban hemmt den Faktor Xa und hilft damit, einer Entstehung von Blutgerinnseln vorzubeugen. Für Patienten mit Vorhofflimmern ist Apixaban ( ...

Empagliflozin

Jetzt auch zur Behandlung von HFrEF

Empagliflozin (Jardiance®) ist jetzt auch für Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz und reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF), mit oder ohne Typ-2-Diabetes, und einer geschätzten ...

Kardiovaskuläre Ereignisse

Präventiv LDL-C mit Evolocumab senken

Menschen mit dauerhaft hohem LDL-Cholesterin (LDL-C), wie z.B. bei familiärer Hypercholesterinämie, entwickeln häufig eine Atherosklerose und erleiden frühzeitig Herzinfarkte. Ob bzw. ...

Bei VTE und Vorhofflimmern

Apixaban als zusätzliches Antikoagulans

Die venöse Thromboembolie (VTE) beinhaltet zwei Krankheitsbilder: die tiefe Venenthrombose (TVT) und die Pulmonalembolie (PE), Letztere meist als Folge einer TVT. Das Risiko für eine ...

Kardiotherapie

Bei Herzinsuffizienz nicht halbherzig therapieren

Das Risiko für Herzinsuffizienz-bedingte Hospitalisierungen und Gesamtmortalität kann unter Alltagsbedingungen ebenso gesenkt werden wie in den Phase-III-Zulassungsstudien.1 Patienten ...

Hypertensive Herzerkrankung

Mehr als eine Verdickung des Herzens

Eine gefürchtete Folgeerkrankung der arteriellen Hypertonie ist die hypertensive Herzerkrankung. Diese manifestiert sich primär, aber nicht nur am Herzen in Form einer linksventrikulären ...

Schweres, unkontrolliertes Asthma

Im Dreierpack mehr Lungenfunktion, weniger Exazerbationen

Seit Januar dieses Jahres ist die Dreifach-Fixkombination bestehend aus Beclometasondipropionat, Formoterolfumarat und Glycopyrroniumbromid als Trimbow® zur Asthmatherapie zugelassen; ...

Sacubitril / Valsartan

Real-World-Studien bestätigen klinische Evidenz

Ein aktueller Review von Real-World-Studien zum Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor (ARNI) Sacubitril/Valsartan (Entresto®) bei symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz mit ...