© South_agency E+

18. Juni 2022

Impfen Interdisziplinär

Bei Immunsupprimierten ist Kommunikation hilfreich

In Bezug auf Impfungen sind in den vergangenen zwei Jahren während der COVID-19-Kampagne andere sinnvolle Impfungen in den Hintergrund getreten, so das Fazit einer Podiumsdiskussion anlässlich des DGIM. Dazu gehören etwa Impfungen (für ältere Menschen) gegen Influenza, Herpes, Pertussis und Pneumokokken.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf allgemeinarzt.digital und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. universimed.com, allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel
COVID-19

Risiko für schwere Verläufe senken

In Deutschland herrscht derzeit fast vollständig die Omikron-Variante BA.5 vor, die im Herbst und Winter das Risiko schwerer COVID-19-Verläufe wieder ansteigen lassen wird. Bei ...

Grippesaison 2022/23

Influenza-Impfstoffe von Seqirus sofort verfügbar

Jedes Jahr zirkuliert das Influenzavirus sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel. Für Deutschland gibt ein Blick in die südliche Hemisphäre einen Ausblick auf die mögliche ...

Phytotherapie

Zusatznutzen bei COVID-19 möglich

Die mukoziliäre Clearance (MCC) spielt bei der Pathogenese von Atemwegsinfektionen eine zentrale Rolle. Die Ergebnisse der COVARI-Studie legen nahe, dass der Einsatz eines ...