© 3DStock E+

8. Februar 2022

HIV-1-Infektion

Langwirksame Injektionstherapie jetzt von Anfang an möglich

Künftig kann die langwirksame Injektionstherapie direkt mit den intramuskulären Injektionen – 600mg Cabotegravir (Vocabria®) + 900mg Rilpivirin (Rekambys®) – begonnen werden.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf allgemeinarzt.digital und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. universimed.com, allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel
COVID-19

Risiko für schwere Verläufe senken

In Deutschland herrscht derzeit fast vollständig die Omikron-Variante BA.5 vor, die im Herbst und Winter das Risiko schwerer COVID-19-Verläufe wieder ansteigen lassen wird. Bei ...

Grippesaison 2022/23

Influenza-Impfstoffe von Seqirus sofort verfügbar

Jedes Jahr zirkuliert das Influenzavirus sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel. Für Deutschland gibt ein Blick in die südliche Hemisphäre einen Ausblick auf die mögliche ...

Phytotherapie

Zusatznutzen bei COVID-19 möglich

Die mukoziliäre Clearance (MCC) spielt bei der Pathogenese von Atemwegsinfektionen eine zentrale Rolle. Die Ergebnisse der COVARI-Studie legen nahe, dass der Einsatz eines ...