© emer1940 iStockphoto

30. August 2022

FSME-Impfung

Schnellimmunisierung vor Reiseantritt

FSME ist eine Erkrankung der Hirnhäute und des zentralen Nervensystems, die zu schweren neurologischen Schäden und in Einzelfällen sogar zum Tod führen kann. Sie wird durch FSME-Viren ausgelöst, die hauptsächlich durch Zeckenstiche auf den Menschen übertragen werden. In den vom RKI aktuell als FSME-Risikogebiete ausgewiesenen Stadt- und Landkreisen ist das Risiko, sich bei einem Zeckenstich mit dem FSME-Virus zu infizieren, besonders hoch.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf allgemeinarzt.digital und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. universimed.com, allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren


Zitierhinweis: erschienen in dieser Ausgabe
Neueste Artikel
COVID-19

Risiko für schwere Verläufe senken

In Deutschland herrscht derzeit fast vollständig die Omikron-Variante BA.5 vor, die im Herbst und Winter das Risiko schwerer COVID-19-Verläufe wieder ansteigen lassen wird. Bei ...

Grippesaison 2022/23

Influenza-Impfstoffe von Seqirus sofort verfügbar

Jedes Jahr zirkuliert das Influenzavirus sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel. Für Deutschland gibt ein Blick in die südliche Hemisphäre einen Ausblick auf die mögliche ...

Phytotherapie

Zusatznutzen bei COVID-19 möglich

Die mukoziliäre Clearance (MCC) spielt bei der Pathogenese von Atemwegsinfektionen eine zentrale Rolle. Die Ergebnisse der COVARI-Studie legen nahe, dass der Einsatz eines ...